Fachkräftesicherung

Themenkarte #1 - Fachkräftesicherung als regionale Aufgabe ländlich geprägter Räume

Das erste Vernetzungstreffen vom 9.–11. September 2019 in der Region Ems-Achse stellte den Beginn einer intensiven Zusammenarbeit der sieben ausgewählten Kooperationsregionen als Wissensgemeinschaft dar. Der regelmäßige Austausch der regionalen Akteur/innen bietet die Möglichkeit, Erfahrungen zu teilen, gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und Lücken durch Synergieeffekte zu schließen.

Neben dem Kennenlernen und der Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses hinsichtlich des Mehrwerts der Gruppe, war das Thema Fachkräftesicherung erster inhaltlicher Schwerpunkt der Zusammenarbeit.

Diese Themenkarte hat zum einen die Funktion, den Teilnehmenden der Wissensgemeinschaft dabei zu helfen, wichtige Ideen, Gedanken und Arbeitsschritte festzuhalten. Zum anderen soll es zum Transfer der Ergebnisse beitragen und das erarbeitete Wissen anderen Akteur/innen zugänglich machen.

Gute Beispiele

Das Projekt Erfolgreich 4.0 – Fachkräftesicherung durch Studienabbruch

Ein Projekt für KKMU und Studienabbrecher der Wachstumsregion Ems-Achse e. V. im Verbund mit der Hochschule Emden/ Leer

Für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) wird es zunehmend schwierig, ihre ausgeschriebenen Ausbildungsplätze mit qualifizierten Jugendlichen zu besetzen. Doch bei der Besetzung ihrer freien Stellen denken viele Unternehmen noch in klassischen Mustern. Ihnen sind alternative Zielgruppen häufig nicht bewusst und sprechen diese nicht gezielt an. Doch insbesondere die Zielgruppe der StudienabbrecherInnen bieten einige Vorteile gegenüber der am häufigsten angesprochenen Zielgruppe, den SchulabsolventInnen. Da auch StudienabbrecherInnen in vielen Fällen Unterstützung bei der Suche nach Alternativen benötigen, starteten die Wachstumsregion Ems-Achse und die Hochschule Emden/Leer im Verbund das JOBSTARTERplus-Projekt „Erfolgreich 2.0“. Das Ziel des Projektes ist es, KKMU bei der Gewinnung von StudienabbrecherInnen als Auszubildende zu unterstützen. Insbesondere der gute Kontakt zur Hochschule in der Region und das große Netzwerk aus allen relevanten Akteuren der beruflichen Bildung, das von Beginn an sukzessive aufgebaut wurde. Anfang 2018 wurde eine Projektverlängerung „Erfolgreich 4.0“ bewilligt.

Touristenaktion

Eine Maßnahme der Wachstumsregion Ems-Achse e.V. im Rahmen der Fachkräfteinitiative zur Gewinnung von auswärtigen Fachkräften

Die Touristenaktion am Fähranleger in Norddeich und auf Norderney wurde 2019 zum dritten Mal durchgeführt. Durch die direkte Ansprache werden die potenziellen Fachkräfte über berufliche Perspektiven in Ostfriesland, Emsland und in der Grafschaft Bentheim informiert. Rund 20.000 Fahrgäste konnten bisher direkt angesprochen werden. Die doppelte Anzahl konnten wir über unsere Social Media Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn) begleitend erreichen. Zudem berichteten Funk und Fernsehen 2019 über die Aktion, wodurch eine hohe Aufmerksamkeit erregt wurde.